Zum Hauptinhalt springen

Starke Helfer – Bachblüten in der Astrologie.

Wissenswertes.

Dr. Bach hat zwischen 1930 und 1936 insgesamt 38 Bachblüten – Essenzen entdeckt.

Wenn man Saturn, Uranus, Neptun und Pluto (das sind die kollektiven Planeten mit der größten Herausforderung) mit den persönlichen Planeten Mond, Sonne, Merkur, Venus, Mars und Jupiter untereinander kombiniert, ergibt dies erstaunlicherweise auch 38 Konstellationen.

Bach-Blüten sind Essenzen, die aus wildwachsenden Blumen, Bäumen und Sträuchern auf natürliche Weise hergestellt werden.  So lange ein Mensch, so Dr. Bach, mit seiner Seele in Harmonie steht, ist er auf natürlicher Art und Weise glücklich und zufrieden.  Ist das nicht so, so entstehen negative Zustände des Gemütes. Diese Gemütszustände können Menschen belasten und als Folge krank werden lassen:  Angst, Unsicherheit, Einsamkeit, Lebensunlust und Überdruss, Überempfindlichkeit, Kummer, Verzweiflung , sowie übertriebene Fürsorge für andere.

Dr. Bach verordnete die entstandenen Muttertinkturen grundsätzlich nur nach der Grundstimmung seiner Patienten, unabhängig von ihren körperlichen Beschwerden.

Wie sind jetzt Dr. Bachs Blüten mit den astrologischen Planeten Konstellationen in Verbindung zu bringen? Als astrologische Konstellation gilt immer das Zusammenkommen zweier Planeten, bzw. deren unterschiedlichen Kräfte/Energien.  Bei dieser astrologischen Blüten Analyse wird die Kombination der zwei Planeten berücksichtig.  So ergibt z. B. ein Mond in Feld 10 = Mond/Saturn, oder ein Jupiter in Feld 12= Jupiter/Neptun.  Erst dadurch ist eine individuelle Auskunft für die richtige Bachblüte möglich.

Um die entsprechende Blüte zu finden und einnehmen zu können ist eine ausreichende Kenntnis der medizinischen Astrologie notwendig. Es ist wichtig dem Symptombild die entsprechende Essenz zuzuorden die sich aus den Konstellationen im Geburtsbild ergeben.

Hier einige Beispiele :

Saturn-Sonne                            Oak

Uranus-Mond                           Chicory

Neptun-Mars                            Olive

Pluto-Mars                               Rock Rose

usw.

Zusammenfassend ist zu sagen, dass die Blüten eingenommen werden können:

  • zur Vorbeugung gegen Krankheiten
  • zur Stärkung der inneren Harmonie
  • zur Unterstützung der kindlichen Entwicklung

Bei schweren Krankheiten (z. B. Krebs oder Rheuma) können Sie in Absprache mit Ihren Ärzten parallel zu den verordneten Medikamenten Bach-Blüten einnehmen.  Diese können Ihnen helfen Angstzustände und Verzweiflungsgefühle abzuschwächen.

Sollten Sie interessiert sein, welche Bachblüten für Sie in Frage kommen. Buchen Sie eine Basisberatung, bzw. eine astromedizinische Beratung bei mir.

Über das Kontaktformular können Sie sich mit mir in Verbindung setzen.  Nutzen Sie hierfür die Möglichkeit eines kostenlosen 15 Min. Kennenlerngespräches.

Ich freue mich Sie zu beraten. Ihre Kerstin Dresbach.

Sie haben Fragen. Sie möchten einen Termin vereinbaren.
ich bin immer gerne für Sie da.

Telefon: 02265 9972077

Xing